WASSERANALYSEN

 

                   

ÜBER UNSLEISTUNGENLEGIONELLENPRÜFUNGINFO & DOWNLOADAKTUELLESKONTAKT
 

 

PRÜFPFLICHT?

 

Durch die Trinkwasserverordnung schreibt der Gesetzgeber die jährliche Legionellenprüfung des Trinkwassers in öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen vor. Seit 2013 sind auch Vermieter und andere Gewerbetreibende unter bestimmten Voraussetzungen zu einer Legionellen-Untersuchung des Trinkwassers verpflichtet. Die erste Prüfung musste laut gesetzlicher Frist bis 31.12.2013 abgeschlossen sein. In gewerblichen Bereichen (z. B. Wohnungs-vermieter) muss die Prüfung alle drei Jahre erfolgen, im öffentlichen Bereich jährlich. Zum öffentlichen Bereich zählen öffentlich zugängliche Gebäude wie z. B. Hotels, Pensionen, Vereinsheime, Fitnessstudios, Schulen, Pflegeheime....

Bei Missachtung der Prüfpflicht droht einerseits ein Bußgeld i. H. v. bis zu 25.000,- € und im schlimmsten Fall, einer Gesundheitsschädigung der Nutzer durch  Legionellen, Schadensersatzansprüche durch diese, sowie strafrechtliche Folgen (Fahrlässige Körperverletzung / Fahrlässige Tötung). Eine rechtliche Einschätzung zu den Konsequenzen der Prüfpflicht, wer verantwortlich ist, wer haftet usw., erhalten Sie in einer Abhandlung der Anwaltskanzlei PKL (externer Inhalt)(www.pkl.com). Wir dürfen Ihnen dieses zum Download bereitstellen:
Die Legionellenprüfung - Rechtliche Aspekte (PDF-Datei - Zum öffnen ist evtl. ein Zusatzprogramm erforderlich)

 

Ob Sie zur Legionellenprüfung generell verpflichtet sind oder nicht,
können Sie anhand der folgenden Fragen klären:

 

 

 

§

 

 

 

Frage 1

Sind Sie A Vermieter/in in einem Mehrfamilienhaus mit insgesamt mehr als zwei
Wohneinheiten, oder sind Sie B Eigentümer oder Betreiber eines Gebäudes welches
Dusch- oder Bademöglichkeiten im Rahmen einer gewerblichen oder öffentlichen Tätigkeit bereithält*?

(*B Hierzu zählen z. B.: Fitness-Studio o. andere Sportstätten, Vereinsheime, Hotels, usw. / Nicht dazu zählen z. B.: Mitarbeiter-Duschen in Betrieben;
Bei Fragen hierzu erhalten Sie genaue Informationen bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt oder dem Umwelt-Bundesamt
http://www.umweltbundesamt.de)

 

JA / NEIN

 

 

Wenn Sie die Frage mit Ja beantwortet haben, sind Sie unter weiteren Voraussetzungen zur
Legionellenprüfung verpflichtet und fahren mit der Beantwortung der folgenden Fragen fort:

 

Frage 2

Enthält die Trinkwasserinstallation eine Trinkwassererwärmung?

 

JA / NEIN

 

 

Wenn Sie die Frage mit Ja beantwortet haben, sind Sie unter weiteren Voraussetzungen zur
Legionellenprüfung verpflichtet und fahren mit der Beantwortung der folgenden Fragen fort:

 

Frage 3 und 4

Hat der zentrale Warmwasserspeicher ein Volumen von mehr als 400 Litern
oder
befinden sich in der Rohrleitung zwischen Wassererwärmer und der am weitesten
entfernten Entnahmestelle mehr als 3 Liter Wasser?*

 

JA / NEIN

 

 

Wenn Sie auch Frage 3 oder Frage 4 mit JA beantwortet haben, sind Sie zur Legionellenprüfung verpflichtet.

Hier erhalten Sie weitere Informationen.

 

*Sollte der Warmwasserspeicher unter 400 Liter Inhalt haben, müssen Sie klären, ob die Warmwasser-Rohrleitungen mehr
als 3 Liter Gesamt-Volumen aufweisen. Die Berechnung ist oft nicht einfach, da die Rohrleitungen ja auch teilweise nicht
sichtbar in den Wänden verlaufen. Um das Rohrvolumen selbst grob abzuschätzen, können Sie folgende Kennwerte
verschiedener Rohrdurchmesser nutzen, und diese mit den geschätzten Rohrlängen multiplizieren.
Im Zweifelsfall sollten Sie den Rohrleitungsinhalt jedoch von einem Fachmann  wie einem Fachplaner oder Sanitärfachmann
berechnen lassen, der Ihnen eine schriftliche Berechnung erstellen kann. Oder Sie wenden sich zuerst an das für Ihr Objekt
zuständige Gesundheitsamt. Bitte bedenken Sie, dass letztlich allein der Betreiber für die Abklärung und rechtzeitige
 Durchführung der Legionellenprüfung verantwortlich ist.

 

 

Berechnungshilfe - Rohrleitungsvolumen:

 

Die hier gesammelten Informationen sollen lediglich als erste Orientierung dienen und Ihnen die Vorschriften vereinfacht näher bringen.
Da die Gesetzestexte laufend verändert und aktualisiert werden können und wir keine rechtliche Instanz sind, sind die Informationen
auf diesen Seiten in Bezug auf Pflichten und Voraussetzungen gem. Trinkwasserverordnung ohne Gewähr.
Verbindliche Informationen erhalten Sie ausschließlich bei dem zuständigen Gesundheitsamt (Abteilung Trinkwasser/ Hygiene) oder
dem Umweltbundesamt UBA.

 

© H2O PRO 2018

Impressum